Trendfarbe Grau gibt auch 2015 bei der Inneneinrichtung den Ton an

Die Trendfarbe Grau zählt schon seit mehreren Jahren zu den beliebtesten Einrichtungsfarben. Mit ihrer neutralen Wirkung ist sie der optimale Partner für viele Modefarben und lässt sich auch mit Schwarz und Weiß optimal kombinieren. So liegt es auf der Hand, dass Grau vor allem für dauerhaft genutzte Möbel eine gute Wahl darstellt.

Die Trendfarbe Grau ist beliebt, wenn es um die Inneneinrichtung geht
Die Trendfarbe Grau gilt als neutraler Kombinationspartner für farbige Wohnaccessoires
© cassandra lavalle

Die Trendfarbe Grau als perfekter Kombinationspartner

Im Frühling ein frisches Grün als Kissenbezug, im Herbst eine Tischdecke in Weinrot … es gibt viele Möglichkeiten, die Einrichtung an die Saison anzupassen. Welche Möbelfarbe passt hierzu besser als Weiß oder Grau? Die beiden Farben lassen sich prima mit knalligen Farbtupfern aufpeppen und ergänzen. Neben Kissen, Gardinen, Blumen und Teppichen sind Wandtatoos eine tolle Möglichkeit, Farbe ins Spiel zu bringen.

Farbenfrohe Wandtatoos entfalten ihre Wirkung inmitten grauer Möbeln besonders gut
Farbenfrohe Wandtatoos entfalten ihre Wirkung inmitten grauer Möbeln besonders gut
© www.wandmotive.de

Weiß ist als Farbe für Sitzmöbel aufgrund der leichten Verschmutzungsgefahr nicht gut geeignet, daher greifen wir gern auf hell- oder dunkelgraue Sofas und Stühle zurück. Hier ist der eine oder andere Fussel und auch eine Schmutzkante meistens nicht auf den ersten Blick sichtbar. Auch Schwarz ist im Kommen, wird aber lieber in Form von Regalen oder als Wandanstrich bzw. Tapete verwendet.

Bei Tapeten ist neben Grau nun auch Schwarz beliebt
Bei Tapeten ist neben Grau in diesem Jahr auch Schwarz beliebt
© www.tapetenagentur.de

Die Wirkung von Grau

Die Farbe Grau hat viele Assoziationen in uns hervor. Manche finden sie elegant, andere halten sie für langweilig. Auf alle Fälle ist die unbunte Farbe sachlich, schlicht und vor allem neutral. Zwischentöne haben häufig einen kleinen Blau- oder Braunstich. Dazu gehören beispielsweise Taubengrau, Aschgrau, Mausgrau, Rauchgrau, das leicht grünliche Schiefergrau oder edles Silbergrau, Zement- oder Betongrau.

Die Trendfarbe Grau passt auch gut zu Braun
Ein graues Sofa passt hervorragend zum Holzfußboden
© cassandra lavalle

Grau wirkt beruhigend, kann aber auch Depressionen fördern. Wer zu Traurigkeit und Verstimmungen neigt, sollte daher bei Wohnaccessoires unbedingt vermehrt zu stimmungsaufhellenden Farben wie Rosa oder Grün greifen und als Basis für alle Möbel ein klares Weiß bevorzugen. Möbel sollen uns Freude bereiten! Genau diese Freude vermittelt Moebel.de in seinem aktuellen TV-Werbespot. Die lustigen Szenen, die es nicht ins Video geschafft haben, gibt es hier:

Grau im Schlafzimmer lädt zum Träumen ein

Im Schlafzimmer ist Grau immer eine gute Wahl. Die neutrale Farbe beruhigt und bietet somit die besten Voraussetzungen, ganz unbeeinflusst von starken optischen Reizen angenehm in den Schlaf zu finden. Dabei ist es völlig egal, ob wir uns eher für helle oder dunkle Grautöne entscheiden. In Kombination mit Weiß ergibt sich ein klares, freundliches Erscheinungsbild.

Grau im Schlafzimmer hat eine beruhigende Wirkung
Mit Grau im Schlafzimmer finden wir gut in den Schlaf
© Betta Living
Werbung

3 KOMMENTARE

  1. Hallo! Danke für den tollen Artikel, bin auf der Suche nach Inspiration für meine Wohnung Bielefeld, die endlich mal wieder einen neuen Anstrich braucht =) Werde es mit Grau versuchen, da ich die Farbe für elegant halte und sie viele Kombinationsmöglichkeiten bietet. Viele Grüße

  2. Wenn das Zimmer schön hell ist mag das Grau in den Möbeln nicht schlecht aussehen. Aber dann muss das Zimmer wirklich hell sein. In einem eher dunklen Zimmer würde ich es nicht machen weil das dann ja noch mehr drückt. Auf deinen Bildern kann man es ja auch sehr gut vergleichen was ich meine.

    Danke aber für den tollen Beitrag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here