Topfencreme mit Erdbeeren als luftig-leckere Quarkspeise

Eine Topfencreme besteht vor allem aus Quark. In Kombination mit Joghurt und Sahne entsteht ein wirklich sehr locker-leichtes Dessert, das man nach Belieben mit verschiedenen Früchten servieren kann. Hier habe ich Erdbeeren gewählt.

Was braucht man für eine Topfencreme?

Topfen ist die bayerische Bezeichnung für Quark. Er ist besonders cremig und daher sehr gut für Desserts geeignet. Zugegeben: Die Topfencreme ist nicht unbedingt etwas für die schlanke Linie. Trotzdem dürfen wir uns hin und wieder auf eine leckere Nachspeise freuen, damit Heißhungerattacken auf Süßes dauerhaft ausbleiben.

Wer so wenige Kalorien wie möglich unterbringen möchte, der wählt beim Quark die Magerstufe, tauscht Zucker gegen Honig oder lässt einfach die Sahne ganz weg. Es schmeckt trotzdem!

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Quark (20% Fettgehalt in Trockenmasse)
125 g Joghurt
125 ml Sahne (steif geschlagen)
40 g Puderzucker
Saft einer halben Zitrone
1 Packung Vanillezucker
Früchte nach Wahl
Topfencreme - Rezept mit Erdbeeren
Dessertschalen “Ciao Optic”, 13 cm breit, mit Linsen-Optik von Leonardo

So bereitet man das Dessert zu

Diese Nachspeise ist wirklich schnell zuzubereiten. Zunächst wird die Sahne steif geschlagen. In einer anderen Schüssel vermengt man Quark (Topfen) und Joghurt miteinander. Wenn die Zitrone ausgepresst ist, kommt der Saft zu der gemischten Quark-Masse. Genauso werden Puderzucker und Vanillezucker einfach mit einem Löffel untergemischt. Zum Schluss hebt man die Sahne unter.

Die frischen Erdbeeren werden in mundgerechte Stücke geschnitten und mit der Creme in Dessertschalen geschichtet. Zur Dekoration kommt eine ganze Frucht oben auf das Dessert. Gekühlt servieren.

Als Alternative zu frischen Erdbeeren eignen sich z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, Pfirsiche oder auch Bananenscheiben.

Guten Appetit!

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here