Mit diesen 8 Tipps wirkt ein kleines Badezimmer größer

Ein kleines Badezimmer sollte gut durchdacht eingerichtet werden. Welche Tricks gibt es, um den Raum größer wirken zu lassen, ohne weitere Quadratmeter hinzuzufügen? Hier sind einige Ideen auf einen Blick.

Wie wirkt ein kleines Badezimmer größer?
Mit Ordnung, filigranen Sanitäranlagen, hellen Farben und einem großen Spiegel wirkt ein kleines Bad automatisch größer
© aaphotograph / depositphotos.com

Ein kleines Badezimmer kann sich gemütlich und intim anfühlen. Doch in unserer heutigen Zeit haben viele Menschen das Bedürfnis nach mehr Platz für die eigene Entfaltung und daher nach großzügig angelegten Räumen. Durch die richtige Planung und den Verzicht auf massive Schränke wirkt auch das kleine Bad modern und organisiert. Mit den richtigen Farben, einer guten Beleuchtung und der passenden Spiegelwahl wird es schnell zu einem behaglichen Rückzugsort.

Im Badratgeber von Kaldewei wird beschrieben, wie sogar eine Zweiteilung des kleinen Badezimmers in Wasch- und Wellnessbereich ermöglicht werden kann.

Farbwahl entscheidend für die Wirkung der Raumgröße

Helle Farben öffnen den Raum, Weiß ist hier natürlich das beste Beispiel. Dabei sollten sie auf jeden Fall nicht knallig sein, sondern aus der Palette der Pastelltöne stammen. Gelassenheit bringen kühle Farben mit sich wie ein helles Grau oder Eisblau. Mit noch helleren Accessoires wie elfenbeinfarbenen Handtüchern oder Badvorlegern können Highlights gesetzt werden.

Wichtig ist auch die Farbwahl des Fußbodens. Diese fällt zwar nicht so stark ins Gewicht wie die Wandfarbe, jedoch schluckt ein dunkler Boden viel Licht sorgt damit für eine eher bedrängte Raumwirkung. Wenn der Bodenbelag nicht ersetzet werden kann, ist ein großer, heller Teppich über dem Bodenbelag eine Alternative.

Licht für mehr Helligkeit

Deckenspots bieten eine moderne Möglichkeit, unaufdinglich und gleichmäßig genug Licht in ein kleines Badezimmer zu bringen. Diese können auch nachträglich noch installiert werden – auch bei einem Altbau.

Gemütlichkeit vermitteln zusätzlich installierte Wandleuchten oder eine Beleuchtung am Spiegel. Denke vielleicht auch daran, die Tür zum Badezimmer mit einem Oberlicht zu versehen. Das ist gerade bei Badezimmern ohne oder mit nur einem kleinem Fenster sinnvoll.

Große Spiegel anbringen

Kennst du diese Illusion, die große Spiegelflächen in Kaufhäusern bieten? Man denkt, der Raum ist noch um etliche Meter größer. Genau diesen Effekt kannst du in deinem Bad nutzen. Bringe am besten einen großflächigen Spiegel seitlich der Badewanne an. Auch Spiegelfliesen sind eine Möglichkeit. Das Licht im Raum sowie die hellen Farben werden dadurch wunderbar reflektiert und mehr Weite erzeugt.

Mit Spiegelfliesen kann man einen Raum optisch vergrößern
Mit Spiegelfliesen kann man einen Raum optisch vergrößern
© be&liv

Filigrane Sanitäranlagen wählen

Ein an der Wand montiertes Waschbecken sieht elegant aus und bringt viel Klarheit in das Bad. Ein massiver, auf dem Boden stehender Waschtisch hingegen nimmt Raum ein und wirkt störend. Verzichte auf ihn und wähle stattdessen lieber ein kleines, offenes Regal zum Aufbewahren von Kosmetika und Badezimmerartikeln. Mit hübschen Boxen und Schalen bestückt wirkt dies sehr leicht, modern und dekorativ.

Bei der Toilette ist eine Hängelösung optisch leichter als ein auf dem Boden stehendes WC.

Nur das Nötigste ins Bad

Nur wenige Accessoires in kleinen Bädern platzieren
Nur wenige Accessoires in kleinen Bädern platzieren
© desiary.de :: Fine living accessories

Entferne alle Dinge aus dem Badezimmer, die auch woanders stehen könnten. Ein Raum wirkt größer, wenn das Auge nicht immer irgendwo „hängen“ bleibt. Es sollte also auch Freiräume geben und Bereiche, in denen nichts steht. Wenn Du einen Waschtisch hast, stelle Dinge gebündelt auf ein Tablett an einer Seite und lass‘ die andere Seite leer. Statt vieler kleiner Accessoires, wähle nur ein besonderes Dekostück. Unordnung gehört hier nicht her!

Visuelle Hindernisse entfernen

Bei Duschtüren ist es sinnvoll, Klarglas zu wählen, um ein kleines Badezimmer größer wirken zu lassen. Wenn ein Duschvorhang vorhanden ist, sollte dieser bei Nichtnutzung immer zur Seite geschoben sein. Dadurch kann das Auge nicht an Objekten „hängenbleiben“, die den Raum optisch verkürzen. Große Pflanzen sind ebenfalls nicht empfehlenswert in einem kleinen Bad.

Kleines Badezimmer mit Glastüren an der Dusche versehen
Bildquelle: braendle-media | 3_Kaldewei_Silenio

Decke optisch erhöhen

Eine Decke wirkt höher, wenn der Deckenrand mit einer filigranen Leiste versehen wird. Ob dies eine Stuckleiste ist oder eine schlichte Zierleiste ist dem persönlichen Geschmack überlassen. Auch direktes Licht kann hier installiert werden.

Im Baumarkt oder auch online z.B. bei stuckleisten24.de gibt es dafür die passende Ausstattung. Neben massiven Lösungen sind auch Leisten aus Styropor erhältlich. Diese lassen sich ganz einfach selbst anbringen.

Ein kleines Badezimmer erhält Tiefe durch Bilder

Gerade dann, wenn im Badezimmer Fenster fehlen, sind große Poster oder Kunst-Originale mit Tiefenwirkung eine schöne Möglichkeit, eine optische Weite vorzutäuschen. Das Bild wird die Illusion vermitteln, dass man aus dem Fenster blickt. Es sollte auf jeden Fall hell und großzügig sein.

Ein Bild mit Landschaftsmotiv erzeugt optisch Weite im Raum
Ein Bild mit Landschaftsmotiv erzeugt optisch Weite im Raum
© Beach Lane

Man sieht: Nur weil ein Badezimmer klein ist, heißt es nicht, dass dieses unattraktiv sein muss. Durch etwas Ordnung und viel Struktur sowie dem richtigen Einsatz von Farbe kann es ein gemütlicher Rückzugsort und Lieblingsplatz in der eigenen Wohnung werden.