Tipps für die Wahl des richtigen Bürostuhls

Wer 40 Stunden pro Woche auf dem Bürostuhl sitzt, sollte der Gesundheit wegen auf die richtige Sitzhaltung und eine entsprechende Unterstützung des Rückens achten. Vor allem die Lendenwirbelsäule braucht guten Halt, den nicht jeder Designerstuhl bieten kann. Auf was es bei der Wahl des richtigen Bürostuhls ankommt, erfährst du hier.

Ergonomie geht über Design

Dass die Ergonomie wichtiger ist als das Design vom Bürostuhl, sollte uns allen klar sein. Daher ist es bei der Wahl des richtigen Bürostuhls sinnvoll, zunächst die eigenen Anforderungen an die Ergonomie des Stuhls in den Vordergrund zu stellen. Können Sie den Lendenwirbelbereich ordentlich abstützen? Tragen Sie ein besonders hohes Gewicht?

Dennoch sind Bürostühle heutzutage durchaus modern und tragen optisch zu einer Bereicherung des Büros bei. Im Onlineshop von https://buerostuhlshop.tv/ kannst du in dem Bereich “Typen” moderne Bürostühle für individuelle Bedürfnisse finden. Da gibt es zum Beispiel Bandscheibenstühle, Stühle für Personen mit einem Gewicht von bis zu 200 kg und natürlich auch komfortable Leder- und Drehstühle in allen möglichen Formen.

Drehbarer Bürostuhl mit bequemer Lehne
Drehbarer Bürostuhl mit bequemer Lehne
© sandra_3zkb

Bürostuhl richtig einstellen

Wenn der Bürostuhl am Arbeitsplatz bereitsteht, muss man ihn individuell an die Körperhöhe sowie an Arm- und Beinlänge anpassen, um allen ergonomischen Anforderungen gerecht zu werden. Nur so kann man sichergehen, dass ein rückenschonendes Arbeiten möglich ist. Wichtig ist, dass die Schultern entspannt sind und der Rücken in einer geraden Position bleibt – ohne Rundrückenformung.

Anforderungen an die Einstellmöglichkeiten eines ergomischen Bürostuhls:

  • Armlehnen (sofern vorhanden) so in der Höhe einstellen, dass die Schultern nicht hochgezogen werden.
  • Höhe der Sitzfläche so einstellen, dass die Beine im 90°-Winkel auf dem Boden stehen und beide Fußsohlen den Boden voll berühren.
  • Neigung der Sitzfläche so einstellen, dass man nicht aus dem Stuhl “fällt”. Im besten Fall ermöglicht der Sitz durch eine Synchronmechanik das permanente simultane Einstellung von Sitzneigung und Rückenlehne. Der Gegendruck, den man beim Sitzen erzeugt und der dann zum Neigen des Stuhles führt, kann dann mit Hilfe einer Stellschraube festgelegt werden.
  • Der nach vorn gewölbte “Lendenbausch” der Rückenlehne sollte sich auf Gürtelhöhe befinden.

Gut ist auch ein Sitzkissen, dass dich hin und wieder dazu auffordert, die Sitzposition etwas zu ändern. Dynamisches Sitzen mit viel Bewegung ist im Gegensatz zum steifen Sitzen erholsam für unsere Bandscheiben.

Design im Büro

Nicht jeder Stuhl ist automatisch ein Bürostuhl. Typische Designerstühle bieten kein Plus für unsere Gesundheit. Sie haben keine Stütze für den Lendenwirbelbereich und lassen sich nicht in der Höhe variieren. Sie sind für die Nutzung am Esstisch oder für den Konferenztisch gedacht, an dem man wenige Minuten bzw. Stunden und keinesfalls den ganzen Arbeitstag verbringt.

In Besprechungsräumen kann man zu alternativen Stühlen greifen
In Besprechungsräumen kann man zu alternativen Stühlen greifen
© CC0

Auf Design direkt am Arbeitsplatz müssen wir keinesfalls verzichten. Mit tollen Lampen wie der Artemide Tizio 50, schönen Büroaccessoires und einem schicken Schreibtisch wird jedes Office zu einem modernen und inspirierenden Raum. Auch eine besondere Wanddekoration mit einem original Gemälde in imposanter Größe kann hier behilflich sein.

Welcher Stuhl im Home Office?

Sitzt man immer wieder nur kurzweilig zum Home-Office-Platz, ist es kein Problem, einen Design-Stuhl zu wählen. Wichtig ist es, dass man in Bewegung bleibt und wirklich nicht acht Stunden am Stück darauf verharrt. Gerade Frauen sind häufig zu Hause tätig und kümmern sich neben der Schreibtischarbeit um Haushalt und Kinder. Dynamisches Sitzen ist hier der Alltag.

Sollte man jedoch bemerken, dass man täglich eine längere Zeit am Stück am Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden hockt, ist die Anschaffung eines ergonomischen Bürostuhls dringend zu empfehlen. Spätestens, wenn erste Verspannungen im Nacken und Schulterbereich auftreten oder Kopfschmerzen, die vom Nacken her ziehen, ist es Zeit dafür.

Homeoffice mit modernem Stuhl
Homeoffice mit modernem Stuhl
© jennifer.paro

Im Stehen arbeiten

Wer die Möglichkeit hat, einen Sitz- und Steharbeitsplatz einzurichten, sollte auf jeden Fall zugreifen. Die Tische sind in diesem Fall höhenverstellbar, so dass ein Teil der Arbeit im Stehen erledigt werden kann.

Übrigens: Sitzhocker, Sitzbälle und andere neuartige Sitzmöglichkeiten für das Arbeiten am Schreibtisch sind sicherlich eine tolle Idee, um das Sitzen dynamischer zu gestalten. Dennoch werden sie dauerhaft eher als anstrengend empfunden und sollten daher nur eine Ergänzung zum klassischen Bürostuhl sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here