Mit Fotos oder selbst erstellten Grafiken eine Wand tapezieren

0
© rilueda / depositphotos.com

Jeder hat schon einmal beim Durchblättern der Fotoalben das eine oder andere perfekte Bild gefunden, das sich für eine Weiterverarbeitung eignen würde. Das kann ein tolles Landschaftsfoto aus einem unvergessenen Urlaub sein oder auch die Kinder beim Schaukeln. Natürlich kann man nun davon ein Foto auf Leinwand oder ein großes Poster machen lassen, doch es geht noch größer: Gestalten Sie doch einmal Ihre eigene Fototapete!

Tapezieren mit selbst gestalteten Tapeten
© rilueda / depositphotos.com

Wenn keine Tapete den eigenen Ansprüchen genügt

Vielleicht kennen Sie das: Sie stehen im Einrichtungsgeschäft und suchen nach der passenden Wandverkleidung. Soll es eine Farbe sein oder sollte man doch lieber tapezieren? Endlich hat man sich für eine Tapete entschieden und findet dann das richtige Muster nicht. Oder ein Motiv gefällt, aber die Farbe ist einfach nicht so, wie man sie sich vorgestellt hat.

Ist es in diesem Moment nicht praktisch, dass Sie Ihre persönlichen Fototapeten gestalten können? Mit einem Muster, das Ihnen gefällt und einer Farbe, die zu Ihren Räumen und Ihrer Vorstellung passt. Online ist dies in einem speziellen Tapeten-Editor möglich.

Fotos oder Grafiken als Vorlage nutzbar

Ähnlich wie bei der Bestellung von Fotopostern kann für eine eigene Fototapete einfach eine Abbildung von Ihrem Rechner zur Tapetendruckerei hochgeladen werden. Auch mehrere Fotos lassen sich wie Foto-Collagen im Browser individuell zusammensetzen.

Neben Fototapeten sind auch grafische Muster möglich, die Sie selbst am Rechner in einem Vektorprogramm entwerfen. Gerade Grafikdesigner werden sich hier angesprochen fühlen. Ob es sich bei dem Design um florale Motive, Tierillustrationen oder ganz puristische Vorlagen handelt, ist völlig egal. Sogar einzigartige Zeichnungen der Kinder sind möglich – eine tolle Idee für die Wandgestaltung im Kinderzimmer. Eine große Menge an schönen, kostenlosen Vektorgrafiken sind bei pixabay.com zu finden.

Tapezieren mit der selbst gestalteten Tapete - mit dem Tapeten-Designer von www.deindruckwerk.de ist dies möglich
Tapezieren mit der selbst gestalteten Tapete – mit dem Tapeten-Designer von www.deindruckwerk.de ist dies möglich

Von Motiven inspirieren lassen

Wer nicht selbst grafisch tätig werden möchte, kann im Editor selbst aus einem Fundus an tollen Mustern und Bildern wählen und diese sowohl farblich als auch in ihrer Zoomstufe an den eigenen Geschmack anpassen.

Die Standard-Tapetenbreite einer Rolle liegt bei 70 cm, was demnach die Mindestbreite für eine Tapetenbestellung und -gestaltung darstellt. Darüber hinaus lässt sich jede Breite realisieren. Auch die Höhe des Raumes ist individuell einstellbar.

Auffällige Muster sollten nur dosiert eingesetzt werden
Auffällige Muster sollten nur dosiert eingesetzt werden
© CC0 / Pixabay.com

Sparsamer Einsatz von Kontrasten beim Tapezieren mit Motiven

Wer großflächig mit auffälligen Mustern an den Wänden arbeitet, sollte diese gut dosieren. Zu viele kontrastreiche Muster oder zu grelle Farben wirken schnell überladen, so dass man am besten nur kleine Wandflächen auf diese Art tapezieren sollte. Zurückhaltene Ton-in-Ton-Dessins hingegen können natürlich auch entsprechend großzügig verklebt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here