Figurnahe Stretchhosen punkten mit Komfort

Nicht nur Leggings haben einen Elasthan-Anteil und sind damit herrlich gemütlich. Auch viele andere Damenhosen sind mit Stretch ausgestattet. Sie passen sich unseren Körperformen an und betonen weibliche Kurven.

figurnahe-hose-mit-stretch
Hosen mit Elasthan-Anteil sitzen eng auf Figur
© www.DisiCouture.com

Stretch macht jede Bewegung mit

Die einen lieben weite Hosen im Marlenestil oder die angesagten Culottes. Andere betonen gern ihre Beine durch figurnahe Schnitte ihrer Hosen und lenken Blicke somit auf die untere Körperhälfte.

Enge Hosen sind derzeit wieder total angesagt. Nachfolgend erfahrt ihr, welche Art von körpernahen Stretchhosen Damen gerade besondern gern greifen.

Jeans mit Strechkomfort

Der Klassiker unter den Hosen überhaupt ist natürlich die Jeans. Und ja – diese ist inzwischen häufig in der komfortablen Stretch-Variante zu bekommen. Es handelt sich hier meistens um engere Modell mit den Bezeichnungen „Slim“ oder „Skinny“. Damit kann man sich trotz knackiger Passform problemlos hinhocken!

Die „Jeggings“ geht noch einen Schritt weiter: Sie ist ein Mix aus Leggings und Jeans und mit Gummibund und einem extra hohen Elasthan-Anteil die Superlässige unter allen Jeansmodellen.

Jeans mit Stretch machen jede Bewegung mit
Jeans mit Stretch machen jede Bewegung mit
© sensiblestylista.blogspot.com

Leggings unter Kleidern und Röcken

Aus dem Sportstudio kennen wir die Leggings schon lange. Baumwolle oder auch synthetische Fasern treffen hier auf Elasthan, heraus kommt ein eher dünner, anschmiegsamer Stoff. Er erhöht mit seinem flexiblen Gummibund unseren Wohlfühlfaktor beim Training oder auch zu Hause auf dem Sofa.

Leggings sind allerdings längst alltagstauglich geworden. Wir stylen sie inzwischen auch gern zu Rock oder Kleid mit coolen Boots oder Stiefeletten. Auch Pumps passen prima und machen den Look extra feminin! Die gemütlichen Hosen sind in vielen Mustern und Stoffen zu bekommen.

Leggings sind vielfältig tragbar
Leggings sind vielfältig tragbar
© lazarandjeans

Enge Hosen gekonnt stylen

Sitzt eine Damenhose eng an Gesäß und Hüfte, sollte man bei Styling auf einige Dinge achten, damit der Gesamtlook stimmt. Ich habe hier einige Tipps:

  • Kombiniere zu engen Hosen immer ein etwas weiter geschnittenes, nicht hautenges Oberteil. Dieses kann kurz oder lang sein – wichtig ist, dass du für einen ausgeglichenen Look mit dem Kontrast von lässig und sexy spielst. Möglich ist auch, dass du zwar ein enges Shirt wählst, dieses aber unter einem locker sitzenden Blazer trägst. bei dem Oberteil hast du eine große Auswahl: Von Shirt über Tunika bis zur Bluse sieht zu Stretchhosen für Damen alles super aus!
  • Stecke mittellange Oberteile vorn in deinen Hosenbund. Damit lockerst du den Look auf und kannst nebenbei auch einen coolen Gürtel geschickt präsentieren.
  • Achte auf die Rückansicht! Niemand möchte, dass du mit dem Hinterteil im Freien stehst, wenn du dich hinhockst. All deine Hosen sollten also im hinteren Bereich gut sitzen und genügend Haut verbergen.
  • Trägst du zu einer Stretchhose Schuhe mit hohem Absatz, sieht dein Bein automatisch noch etwas länger aus. Du kannst diesen Effekt verstärken, indem du bei Schuh und Hose zur gleichen Farbfamilie greifst. Besonders klasse sehen beispielsweise nudefarbene Pumps mit hautfarbenen Nylonstrümpfen und einer Hose in Beige zusammen aus. Genauso gut kannst Du auch eine schwarze Leggings zu schwarzen Stiefeletten unter einem Hemdblusenkleid stylen.
Weit zu eng stylen
Weit zu eng stylen
© http://thecasualcat.com