Unter dem Sonnenschirm den Sommer trotz Hitze genießen

Gehören auch Sie zu den Menschen, die den Sommer am liebsten im Freien genießen? Dann benötigen Sie einen zuverlässigen Sonnenschutz. Dazu zählen eine atmungsaktive und möglichst helle Bekleidung, eine Kopfbedeckung, die Sonnenbrille und ein Hautschutz mit dem auf Ihren Typ abgestimmten Lichtschutzfaktor. Sonst schaden Sie Ihrer Gesundheit. Alternativ suchen Sie einen Platz im Schatten auf, vielleicht unter einem Sonnenschirm. Dort ist es angenehm kühl und Sie können durchatmen.

Sonnenschirm Unopiu
Sonnenschirm Unopiu
© www.unopiu.de

Vorteile von Sonnenschirmen gegenüber anderen Schattenspendern

Gegenüber anderen Möglichkeiten der Beschattung bieten Sonnenschirme mehrere Vorteile. In der Anschaffung sind sie vergleichsweise preisgünstig. Darüber hinaus lassen sie sich gut transportieren. Hochwertige Sonnenschirme, wie z.B. diese von Unopiu besitzen eine lange Lebensdauer und Sie können an ihnen viele Jahre Freude haben. Wichtig ist, beim Kauf ein Modell auszuwählen, das auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Größe vom Platzangebot abhängig

Der klassische Sonnenschirm ist das stehende Modell. Es besitzt in der Mitte einen Mast, der an einem Fuß befestigt ist. Für kleine Balkone oder Terrassen eignen sich Schirme mit einem geringen Durchmesser. Sie beginnen bei etwa 1,50 m. Allerdings sollten Sie bei der Auswahl bedenken, dass alle anwesenden Personen unter dem Schattenspender Platz finden wollen. Wählen Sie ihn deshalb so großzügig wie möglich. Außerdem sollte der Schirm ein Gelenk besitzen, damit Sie ihn nach dem Stand der Sonne ausrichten können.

Bei freihängenden Schirmen für Standsicherheit sorgen

Freihängende Sonnenschirme bieten viel Platz. Sie werden mittels einer Kurbel geöffnet. Neben einer ausreichend großen Stellfläche benötigen sie einen sicheren Stand. Verwenden Sie entweder den zum jeweiligen Modell angebotenen Original-Fuß oder installieren Sie ihn fest, beispielsweise mithilfe der Terrassenplatten. Wenngleich diese Schirme bei der Anschaffung ohnehin preisintensiver sind als die stehenden, sollten Sie auf die Qualität achten und lieber etwas mehr Geld ausgeben. Dann nämlich können Sie davon ausgehen, dass der Stoff besonders derb und reißfest ist. Das ist wichtig, denn der Wind erhält eine große Angriffsfläche.

Lichtechte Stoffe wählen

Neben der Reißfestigkeit spielen andere Eigenschaften bei der Auswahl eine Rolle. Lichtechte Stoffe bleichen nicht aus. Zusätzlich sollte ein hoher Sonnenschutz vorhanden sein. Die Hersteller bezeichnen diesen als Ultraviolet Protection Factor, abgekürzt UPF. Eine 50-Plus-Ausstattung spricht für Qualität.

Ein eckiger Sonnenschirm
Ein eckiger Sonnenschirm ist besonders bei wenig Platzangebot praktisch
© www.unopiu.de

Eckiger Sonnenschirm für Balkon geeignet

Die meisten Sonnenschirme sind rund, sechs- oder achteckig. Doch dort, wo wenig Platz zur Verfügung steht, können viereckige Schirme die bessere Wahl sein. Sie beschatten die Flächen optimal bis in die hinteren Ecken. Hinsichtlich des Komforts bestehen zur Verwendung von Markisen kaum Unterschiede. Der Vorteil besteht in der größeren Flexibilität. Wird der Schirm nicht benötigt oder soll er über den Winter eingelagert werden, lässt er sich schnell zusammenklappen und leicht transportieren.