Singleküchen sind praktisch für kleine Wohnungen

Wenn man alleine lebt, hat man vor allem in jungen Jahren häufig eine sehr kleine Wohnung. Trotzdem ist eine Küche mit all ihrem Komfort wichtig, hier kann man schlecht auf Spüle, Kühlschrank und Herd verzichten. Lies hier, welche tollen Möglichkeiten die sogenannten Singleküchen bieten.

So klein und doch viel drin!
So klein und doch viel drin!
© oursweetliving / Instagram

Raum ausnutzen

Bei einer Miniküche wird auf kleinstem Raum möglichst viel Stauraum und Küchengerät untergebracht. Dazu nutzt man in der Regel mit einer individuell geplanten Küche die Deckenhöhe optimal aus. Herd und Spüle liegen nah nebeneinander, Arbeits- und Abstellflächen gibt es nur sehr begrenzt. Hier muss man ein wenig kreativ werden, damit im Fall der Fälle mehr Platz zum Arbeiten nötig ist.

Singleküchen passen in die kleinsten Wohnungen
Küche auf 2,4 m
© moonshinelmdc / Instagram

Esstisch und Herd in Singleküchen am besten umfunktionieren

Arbeitsflächen sind praktisch – keine Frage. Man kann hier Teig ausrollen, Dekoration hinstellen und und und. Doch sie nehmen auch wirklich viel Platz ein. Daher ist es in kleinen Haushalten ratsam, andere bestehende Flächen bei Bedarf zu Arbeitsflächen umzufunktionieren. Das kann der Esstisch sein oder ein stabiler Konsolentisch, der küchennah als Möbelstück genutzt wird.

Für Küchengeräte wie einer guten 1 Tassen Kaffeemaschine und einem Wasserkocher eignet sich ein stabiles Regal mit hohen Fächern oder ein Servierwagen in Küchennähe. Hier finden auch Tassen und Teller einen Platz. Dekorativ und praktisch ist es auch, ein Tablett oder einen hübschen Servierteller auf der ausgeschalteten Herdplatte zu positionieren. So kann dieser Raum optimal genutzt werden, wenn man nicht kocht.

Ein Tablett auf dem Herd schafft mehr Abstellfläche
Ein Tablett auf dem Herd schafft mehr Abstellfläche
© 31_m2 / Instagram

Kochen, backen oder beides?

Damit du in der Küche leckere Pfannkuchen und Spagetti zubereiten kannst, solltest du bei deiner Miniküche keinesfalls auf einen Herd verzichten. Wenn du kein leidenschaftlicher Koch bist, reicht eine mobile Doppelkochplatte zum Kochen allerdings aus. Hier kannst du Platz sparen.

Beim Backofen kann man noch ein wenig genauer überlegen, ob man diesen überhaupt braucht. Es gibt alternativ auch mobile Ofengeräte, die nur nach Bedarf in der Küche aufgestellt werden können – z.B., wenn man sich eine Pizza aufbacken möchte.

Herzstück Kühlschrank

Auf den Kühlschrank können wir nicht verzichten – schon gar nicht Singleküchen! Er hält viele Lebensmittel nicht nur kühl sondern auch frisch. Hier stellt sich allerdings eine ganz andere Frage: Wie groß muss der Kühlschrank sein? Und: Muss ein Tiefkühlschrank mit dabei sein?

Der Kühlschrank nimmt  häufig viel Platz ein in der Küche
Der Kühlschrank nimmt häufig viel Platz ein in der Küche
© _______zitronengelb_ / Instagram

Lässt sich der Kühlschrank aufgrund von Platzmangel als Einbauvariante nicht in der Küchenzeile unterbringen, kann er alternativ in Küchennähe als besonderer Eyecatcher solitär aufgestellt werden. Wähle eine besondere Farbe aus, damit das Gerät noch mehr hervorsticht.

Der Kühlschrank als Verbindung zwischen Wohnraum und Küche
Der Kühlschrank als Verbindung zwischen Wohnraum und Küche
© ellasorangefridge / Instagram