Schoko-Muffins mit Streuseln

Schoko-Muffins schmecken Groß und Klein. Die Streusel sind beim diesem Rezept besonders knusprig. Wer mag, setzt kurz vor dem Backen noch einen Klecks Nuss-Nougat-Creme in jeden Muffin hinein.

Schoko-Muffins selber machen

Knusprige Streusel und auf Wunsch eine leckere Nougat-Füllung

Zugegeben – dieses Rezept ist nicht das Schnellste. Hier muss erst noch die Schokolade geschmolzen werden. Wer darauf verzichten möchte, der kann alternativ Schokostreusel in den Teig geben, dann schmilzt die Schokolade erst beim Backen.

Streusel:

100 g Mehl
50 g Zucker
70 g kalte Butter

Muffin-Teig:

2 Eier
75 g Puderzucker
100 ml Sonnenblumen-Öl
200 ml Milch
1 Prise Salz
1 Pk. Bourbon-Vanillezucker

200 g Vollmilch-Schokolade (oder Streusel, falls ihr auf das Schmelzen verzichten wollt)

200 g Mehl
1 EL Kakaopulver zum Backen
2 EL Backpulver

ggfs. Nuss-Nougat-Creme

Zubereitung der Schoko-Muffins

Zunächst sollte man die Schokolade in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen.

Dann werden die Streusel mit der Hand in einer extra Schüssel geknetet, bis sich grobe Krümel formen lassen. Dazu einfach Mehl, Zucker und kalte Butter mit den Händen verarbeiten.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Für den Muffin-Teig werden nun die Eier mit dem Puderzucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig geschlagen. Öl und Milch langsam hinzufügen. Jetzt kommt die Hälfte der geschmolzenen Schokolade in die Flüssigkeit mit hinein. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Back-Kakao gemischt und gesiebt. Alles unter die flüssige Masse heben.

Die Masse in die vorbereitete und mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform füllen. Nun wird auf Wunsch in jeden Muffin ein Teelöffel Nuss-Nougat-Creme gegeben, anschließend werden die Streusel auf die Oberfläche gekrümelt. Die Backzeit beträgt 20 bis 25 Minuten bei 180°C.

Rezept für Schoko-Muffins

Auf die warmen Muffins wird am Ende der Backzeit der Rest der geschmolzenen Schokolade mit einem Backpinsel verteilt. Wer sich beeilt, kann die noch ungetrocknete Schokofläche mit Streuseln verzieren.

TIPP: Falls die Schokolade zum Bestreichen ausgeht, schmeckt es auch mit Puderzucker – wie man sieht, habe ich beide Varianten ausprobiert.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.