Rezept für ein schnelles Brot mit Körnern

Wenn uns am Nachmittag einfällt, dass für das Abendessen noch Brot fehlt, ist dieses tolle Rezept für ein schnelles Brot genau richtig. Neben Mehl und Hefe (am besten frisch) braucht man nur noch etwas Obstessig. Die anderen Zutaten hat man in der Regel im Haus oder kann sich unkompliziert einen Vorrat davon anlegen.

Das Brot lässt sich einfach schneiden und ist ganz und gar nicht trocken
Das Brot lässt sich einfach schneiden und ist ganz und gar nicht trocken; Brotkasten von www.impressionen.de

Zutaten für ein schnelles Brot

Achtung: Der Backofen muss nicht vorgeheizt werden! Der Teig kommt in den kalten Ofen und geht in der Zeit der Erwärmung ganz klasse auf!

400 g Dinkelmehl Typ 630
250 g Weizen-Vollkornmehl Typ 1050
600 ml lauwarmes Wasser
je 60 g Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Sesam
2 TL Salz
3/4 Stück frische Hefe Trockenbackhefe
2½ EL weißer Balsamessig (ich nehme immer Mangobalsamessig)
2 EL zarte Haferflocken (optional)

Ein schnelles Brot Backen, das auch noch lecker schmeckt? Mit diesem Rezept gelingt es!
Ein schnelles Brot Backen, das auch noch lecker schmeckt? Mit diesem Rezept gelingt es!

Zubereitung:

Eine 30 cm lange Kastenform wird zunächst mit etwas Butter ausgestrichen und mit zarten Haferflocken bestreut.

Mehl in eine Schüssel sieben. 100 g Wasser in eine mittig eingedrückte Mulde geben, Frischhefe darin mit der Hand zerbröseln und mit dem Wasser gut vermischen. Anschließend Salz, Körner und Essig hinzufügen (wer keinen Balsamessig hat, kann auch Apfelessig nehmen). Den Essiggeschmack bemerkt man hinterher im Brot nicht. Essig dient dazu, die Hefe geschmacklich zu neutralisieren.

Restliches Wasser hinzufügen und am besten mit der Hand unter Hilfe eines Holzlöffels drei Minuten lang zu einem zähen, klebrigen Teig verkneten. Er fällt relativ leicht vom Holzlöffel, sollte aber nicht wässrig sein. Gegebenenfalls muss noch etwas mehr Mehr eingearbeitet werden.

Schnelles Brot backen Rezept

Brot ohne Gehen in die Form geben

Warum das Brot so schnell fertig ist? Weil es nicht gehen muss! Der Teig kommt direkt nach dem Anrühren in die Form, wird gleichmäßig verteilt und dann in den kalten Ofen gegeben. Auf der mittleren Schiene backt er nun bei 180°C Umluft (oder 200°C Ober-/Unterhitze) für ganze 60 Minuten. Achtung: Wenn das Brot zu sehr wächst, sollte man nach etwa 45 Minuten die Etage wechseln und das Brot auf die untere Schiene setzen.

Ein Brotkasten aus Steinzeug wie dieser von www.impressionen.de hält das Brot frisch
Ein Brotkasten aus Steinzeug hält das Brot frisch
Brotkasten mit Holzdeckel von www.impressionen.de

Nach dem Backen wird das Brot zügig auf ein Rost gestürzt und muss dort abkühlen. Warmes Brot kann nicht geschnitten werden! Ich empfehle dringend, sich einen guten Brotkasten anzueignen, wenn im Haus häufiger Brot gebacken wird. Er schützt das Getreide gleichermaßen vor Austrocknen und Feuchtigkeit. Mein schöner Brotkasten ist aus Keramik und hat einen Holzdeckel. Ich habe ihn bei Impressionen gefunden. Guten Appetit 🙂

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here