Osterei mit Federn gestalten

Natürliche Materialien sind auf dem Vormarsch! Da passt es doch wunderbar, Ostereier mit echten Vogelfedern zu bekleben. Mit Hilfe eines praktischen Klebeleims für die Serviettentechnik wird das Ei im Handumdrehen zu einem filigranen Blickfänger.

Ein Osterei mit Federn bekleben

Eier grundieren

Für die Ostereier mit Federn benötigt man:

  • Eier (ausgeblasen) – oder weiße Eier vom Markt
  • Acrylfarbe weiß (nur wenn Stempel auf den Eiern sind bzw. bei braunen Eiern)
  • Flachpinsel möglichst 1-2 cm breit mit feinen Haaren
  • Klebelack (für Serviettentechnik) z.B. ART POTCH Lack & Leim
  • Feine kleine Vogelfedern z.B. von Rayher Hobby aus dem Bastelladen (Mischung „Pepita“)
braune Eier mit deckender Acrylfarbe aus dem Bastelladen bemalt. Alternativ sind natürlich auch weiße Eier möglich. Damit der hässliche, meist pinkfarbene Stempel auf dem Ei nicht mehr zu sehen ist, muss das Ei mindestens 2 Mal bepinselt werden. Ich habe das in mehreren Schritten gemacht, immer nur ein halbes Ei, damit es nicht auf der nassen Fläche aufliegt. Natürlich gibt es auf dem Markt auch echte weiße Eier ohne Stempel zu kaufen, bei denen entfällt dieser Schritt des Anmalens. Von den hässlichen Plastikeiern mit Schweißnaht rate ich allerdings ab – es sei denn, kleine Kinder wollen sich an’s Werk machen.

Osterei mit Federn gestalten


Die Eier mit Federn verzieren

Wichtig bei den Federn ist, dass diese weich sind. Feste Stiele lassen sich nicht aufkleben, daher müssen auch die dicken Ansätze der kleinen Stiele abgeschnitten werden.

Osterei kreativ gestalten

Die nun weißen, getrockneten Eier werden nur mit den Federn „überlackiert“. Mit dem weichen Pinsel wird dazu vorsichtig über die Feder gestrichen, die auf dem Ei positioniert wurde. Trocknen lassen, dann erst die andere Seite bearbeiten.

Ostern basteln Serviettentechnik

Aufhänger am Osterei befestigen

Manch einer weiß sicherlich, wie man mit Hilfe eines Zahnstocher-Stückchens einen Faden an einem Osterei befestigt. Dazu wird ein ca. 1 cm langes Zahnstocherstück mit einem Faden mittig umknotet und dann in das Ei gesteckt. Vorsichtig, der Faden darf nicht wegrutschen, eventuell muss das Loch im Eo vorsichtig etwas größer gemacht werden. Im Ei legt sich der kleine „Zahnstocher-Stift“ quer und das Ei hängt fest!