Moderne Wandgestaltung mit Farben und Tapeten

Moderne Wandgestaltung kann von heute auf morgen die gesamte Raumwirkung verändern. Was heute noch dunkel und fade aussieht, erstrahlt mit einem anderen Farbkonzept in hellen und freundlichen Farben. Durch Tapeten lassen sich partiell exklusiv anmutende Bereiche gestalten.

Moderne Wandgestaltung
© hemul75 / istockphoto.com

Frischer Wind in unserer Wohnung

Wem weiße Wände langweilig erscheinen oder andere bestehende Wandfarben auf Dauer zur nervlichen Belastung werden, der sollte über eine neue farbliche Raumgestaltung nachdenken. Zur fachlichen Beratung kann hier natürlich der Raumausstatter herangezogen werden. Er weiß über aktuelle Trends Bescheid und kann auch persönliche Wünsche der Bewohner berücksichtigen.

Allerdings lassen sich auch im Baumarkt aktuelle Farb-Trends entdecken und mit ein wenig handwerklichem Geschick auch selbst an die Wand bringen.

Angesagte Farben für ein neues Wohngefühl

Nicht nur das Möbel-Verstellen bringt uns hin und wieder ein positives und neuartiges Wohngefühl. Mit anderen Farben an der Wand ersteht eine völlig andere Raum-Atmosphäre. „Schöner Wohnen“ bietet hier beispielsweise die Trendfarben „Mandarino“, „Mango“ oder „Farn“ für ein frisches Ambiente an. Sollen es eher zurückhaltende, gedeckte Farbtöne sein, kommen „Lagune“, „Noisette“ oder „Macciato“ in Frage. Eine Unterscheidung in seidenglänzende oder matte Farben verändert die Optik um ein Weiteres in eine eher edle oder zurückhaltende Richtung.

Online kann man bei BayWa durch alle Trendfarben stöbern und sie direkt bestellen!

Trendstrukturen für die moderne Wandgestaltung

Nicht nur Farben verändern unseren Wohnraum und geben ihm eine neue Note. Spannende Oberflächenstrukturen verleihen den Wänden einen besonderen Reiz. Modern und immer passend ist die kühle Betontoptik. Sie kommt pur und minimalistisch daher und passt sowohl zur Jungegesellenbude wie auch zum stilvollen Familienhaus.

Beton-Optik unterstreicht die pure und minimalistische LebensartBildquelle: Schöner Wohnen
Beton-Optik unterstreicht die pure und minimalistische Lebensart
Bildquelle: www.schoener-wohnen-farbe.com

Als warme Alternative zum Beton-Grau bietet sich für die moderne Wandgestaltung eine Strukturfarbe in Sandsteinoptik an. Ein freundliches Beige schafft eine positive Wohlfühl-Atmosphäre – nicht nur in den warmen Monaten, sondern auch im Winter. Eine weitere Trendstruktur ist der Marmor, aber auch Wischtechniken sind sehr beliebt.

Mit Tapeten Akzente setzen

Tapeten mit extravaganten Strukturen oder auffälligen Mustern werden eingesetzt, um spezielle Bereiche optisch hervorzuheben, zu veredeln oder vom Rest des Raumes abzusetzen. Es gibt Tapeten mit den verschiedensten Motiven: von Blumen über grafische Muster bis hin zu Tier-Motiven ist im Handel für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders edel für die moderne Wandgestaltung wirken Vliestapeten mit ihrer weichen Haptik. Aufgrund ihrer stoffähnlichen Oberfläche ähneln sie eher einem Wandbelag. Sie strahlen Gemütlichkeit und Sinnlichkeit aus und sind daher besonders beliebt in Schlafzimmern.

Moderne Tapeten lassen sich meist rückstandslos wieder entfernen und können daher ganz nach Lust und Laune den Raum häufiger mal in ein neues Licht rücken.

Mit Vliestapeten Akzente setzen
Vliestapete »Cappuccino« Cream
Bildquelle: www.baywa-baumarkt.de

Den Raum optisch vergrößern

Damit ein kleiner Raum gefühlt größer wirkt, sollte bei einem neuen Farbkonzept darauf geachtet werden, dass die Farben von unten nach oben heller werden. Der Fußboden darf also ruhig dunkel ausfallen, hingegen sollte die Decke in einem hellen Farbton gestaltet werden.