5 Tipps für Deinen Jeanskauf – so sitzt die Jeans perfekt!

0

Beim Jeanskauf kann man viele Fehler machen. Da sitzt die Hose zu niedrig, hier sind die Gesäßtaschen unvorteilhaft angeordnet. Worauf muss man achten, damit die Jeans zum Hingucker wird? Hier kommen die Antworten.

5 Tipps für Deinen Jeanskauf
5 Tipps für den Jeanskauf
© kreativliste.de

Jeans kommen nie aus der Mode

Sie passen farblich zu allem, sind robust und lassen sich sowohl sportlich wie auch elegant kombinieren. Kein Wunder also, dass wir Jeanshosen so sehr lieben. Hier kommen wichtige Tipps für Deinen nächsten Jeanskauf:

  • Skinny Jeans sollten am besten nicht heller als mittelblau sein. Da helle Flächen Blicke magnetisch anziehen und in den Fokus setzen, werden die Beine durch Helligkeit besonders betont. Das schmeichelt bei einer sehr engen Hose nicht unbedingt jeder Frau. Aber wenn Du wirklich eine Topfigur hast, kannst Du natürlich auch helle Jeans tragen :-)
  • Trends hin oder her: Achte auf eine ordentlich sitzende Hüftpartie, damit Dein Po beim Hinhocken nicht im Freien steht. Auch beim Fahrradfahren sieht das eher unvorteilhaft aus. Und man will ja nicht die ganze Zeit an sich rumzupfen. Jeans mit niedriger Leibhöhe sind demnach tabu.
  • Schau‘ Dir die Gesäßtaschen genau an! Der Sitz dieser Taschen bestimmt darüber,
    wie Dein Po rüberkommt. Hier findest Du einen ganzen Artikel zum Thema Knackpo.
  • Achte auf die Länge Deiner Jeans! Endet sie auf Knöchelhöhe, schmeichelt sie der Figur. Gerade geschnittene Hosenbeine, die im Schuh verschwinden, lassen das Bein hingegen konturlos und unvorteilhaft aussehen.
  • Die Schuhwahl hat großen Einfluss auf die Wirkung Deiner Beine in Jeans. Versuche immer, mit Gegensätzen Deinen Look zu stylen. Ein kräftiger Schuh wie ein Loafer sieht gut zu einer figurbetonten Hose aus. Ein sehr filigraner Stiletto wirkt cool zur Boyfriendjeans. Generell verlängern hohe Absätze natürlich das Bein.

Tipps für den Jeanskauf, die weniger mit der Passform zu tun haben

Es ist wirklich Geschmacksache und auch eine Frage des Geldbeutels: Verzichte auf Jeans im heftigen „Destroyed Look“. Sie sind schneller völlig hinüber, als Du Dir vorstellen kannst: Ausgedünnte Stellen platzen, Löcher reißen noch weiter ein …

Es lohnt sich, Wert auf Markenjeans reiner Jeansmarken zu legen. Man hat wirklich länger Freude daran, da sie einfach besser in Form bleiben und auch nicht so schnell kaputt gehen. Teure Luxuslabels sind nicht automatisch immer auf Jeans spezialisiert, haben aber gepfefferte Preise. Hier besser beim Jeanskauf die Finger von lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here