Heidelbeermuffins mit Dinkelmehl in 30 Minuten

Muffins kann man in so vielen Varianten backen. Und dabei sind sie alle für sich immer genau eine Portion, ich finde das so praktisch. Hier habe ich ein leckeres Rezept für Heidelbeermuffins mit Dinkelmehl.

Heidelbeermuffins Rezept mit Dinkelmehl
Heidelbeermuffins Rezept mit Dinkelmehl
© kreativliste.de

Zutaten für die Heidelbeermuffins

  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 70g weiche Butter
  • 130g Milch
  • 250g Dinkelmehl (Weizenmehl geht auch)
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g frische Blaubeeren
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Heidelbeermuffins in der Form vor dem Backen
Heidelbeermuffins in der Form vor dem Backen
© kreativliste.de

Der Zucker wird am Anfang drei Minuten lang mit den Eiern auf höchster Stufe im Mixer hellgelb geschlagen. Das ist wichtig, damit der Teig schön luftig wird! Dann kommt die weiche Butter eine Minute dazu. Mehl und Backpulver (am besten gesiebt) sowie Milch zum Schluss unterrühren und nicht mehr zu lange schlagen. Das Backpulver sollte sowieso immer schnellstens in den Ofen, damit der Teig schön auf geht.

Die Blaubeeren sollten frisch sein. Die aus der Tiefkühltruhe sind meiner Meinung nach immer so verwässert. Die frischen Blaubeeren werden vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Teig gehoben. Nicht mehr mixen! Übrigens kann man anstelle von Blaubeeren auch Apfelstücke oder Himbeeren nehmen.

Jetzt gibt man am besten mit zwei Esslöffeln auf die 12 Mulden in der mit Papier-Förmchen ausgelegten Muffinform. Ich nutze übrigens immer eine Form mit Deckel, so bleiben die Muffins länger frisch.

Muffins backen

Heidelbeermuffins nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben
Heidelbeermuffins nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben
© kreativliste.de

Die Muffins kommen nun etwa 25 Minuten bei 180°C Umluft in den vorgeheizten Ofen. Sie sollten nicht zu dunkel werden. Wer sich mit dem Teig unsicher ist, kann eine Stäbchenprobe machen.

Danach werden die am besten noch heiß mit Puderzucker bestreut, dann hält dieser besonders gut. Alternativ kann man die Muffins auch mit einer Puderzuckerglasur oder Schokoladenguss verzieren. Ich wünsche einen guten Appetit!

PS: Kennst du schon das leckere Hefegebäck mit Frischkäsetopping? Ein Traum für alle, die Zimt lieben, aber auch ohne Zimt schmeckt es wunderbar.