Sommerlicher Heidelbeerkuchen mit Rührteig aus Dinkelmehl

Kuchen aus Rührteig ist saftig und fluffig zugleich. Gesellen sich hier auch noch Heidelbeeren hinzu, wird der Nachmittagskaffee zum Hit! Mit Sahne oder ohne? Hier entscheidet der Geschmack.

Sommerlicher Heidelbeerkuchen mit Rührteig

Das benötigst Du für den Heidelbeerkuchen mit Dinkel-Rührteig:

Die Heidelbeeren für diesen Rührteig Kuchen können frisch sein oder wahlweise auch aus der Tiefkühltruhe stammen. Wichtig ist es nur, dass diese dann noch nicht aufgetaut sind. In diesem Fall würden sie nämlich den Teig beim Auftauen im Ofen weiter verflüssigen. Heidelbeeren sind übrigens richtig gesund.

250 g Butter (weich)
200 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
350 g Dinkelmehl (mit Weizenmehl geht es natürlich auch)
1 Packung Backpulver
50 g Milch
100 g Creme Fraiche
150 g Blaubeeren
etwas Puderzucker

Zubereitung vom Heidelbeerkuchen mit Rührteig

Eine Kastenform fetten und mehlen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Im ersten Schritt mixt Du die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und den Eiern in einer großen Schüssel so lange mit dem Rührstab auf hoher Stufe durch, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und die Masse hellgelb aussieht. Das dauert etwas 3 bis 5 Minuten.

Mehl und Backpulver werden anschließend auf die Masse gesiebt, Milch und Creme Fraiche kommen dazu, dann weitere 15 Sekunden auf niedriger Stufe verrühren – nicht länger, denn sonst geht der Kuchen nachher nicht mehr so schön auf.

Anschließend füllt man den Teig zügig in die Backform und gibt diese für eine Stunde auf die mittlere Schiene im Ofen. Dann unbedingt die Stäbchenprobe machen, d.h. mit einem Schaschlik-Holzstäbchen mittig einmal von oben bis unten durch den Kuchen stechen. Bleibt kein feuchter Teig daran kleben, ist der Kuchen durchgebacken.

Rührteig-Kuchen aus Dinkelmehl mit Heidelbeeren

Jetzt kann man ihn entweder warm noch mit einem Guss aus Puderzucker bedecken oder im abgekühlten Zustand mit Puderzucker bestäuben.

Mein Tipp: Am Vortag backen, im Kühlschrank verstauen und eine Stunde vor dem Servieren herausnehmen, dann ist der Kuchen nicht so bröckelig und hat eine perfekte Konsistenz!

Probiere doch auch mal mein Rezept für einen Erdbeerkuchen. Guten Appetit!