Gartentechnik für automatisiertes Wässern von Pflanzen und Rasen

Gartentechnik kann uns in Zukunft viel Arbeit ersparen. Vom vollautomatischen Rasenmäher bis hin zur eigenständig ablaufenden Garten-Bewässerung gibt es einiges zu entdecken.

Gartentechnik einsetzen und Arbeit sparen
© Erika Hartmann / pixelio.de

Gartentechnik zur gezielten Bewässerung

Bisher haben wir in trockenen Zeiten Tag für Tag unseren Schlauch und die Gießkanne eigenhändig in die Hand genommen, um den Pflanzen unseres Gartens ein wenig Feuchtigkeit zu spenden. Der Rasensprenger bescherte uns das eine oder andere nasse Hemd und musste von Zeit zu Zeit umgesetzt werden, um auch an alle Stellen des Grüns heranzureichen. Diese Zeiten gehören bald der Vergangenheit an, denn die moderne Gartentechnik hält inzwischen Produkte bereit, die uns gerade die Gartenbewässerung sehr gut abnehmen können. Die Installation ist meist etwas aufwändiger, sie lohnt sich aber gerade bei Neuanlage eines Gartens.

Unterirdisch oder oberirdisch ist die Installation von Schläuchen möglich, die das Wasser gezielt über weitere Verzweigungen oder vorgestanzte Löcher zu den einzelnen Pflanzen bringen. Die Gießkanne kann also getrost im Geräteschuppen bleiben. Er genügt bereits, nur das Schlauchsystem einmalig zu verlegen und dann den Schlauch an die Wasserquelle anzuschließen.

Ganze Rasenflächen lassen sich natürlich nicht mit einem Schlauchsystem wässern. Hier existieren inzwischen neben den bekannten Rasen-Sprengern praktisch versenkbare Sprinkler-Anlagen, die auf Wunsch aus dem Rasen treten und dann eine große Fläche mit Wasser versorgen. Die Form der Wasserverteilung ist hier vom Modell abhängig und sollte ganz nach Rasenanlage gewählt werden.

Gartentechnik für automatisiertes Wässern
© Lars Kunze / pixelio.de

Technik für einen gehobenen Komfort

Mit Hilfe eines Pipeline-Systems wird das Anschließen von Schläuchen an verschiedenen Wasserstellen im Garten ermöglicht. Der Schlauch muss also nun nicht mehr über das gesamte Grundstück geführt werden.

Besonders praktisch ist auch ein Regensensor, der verknüft mit einer automatisierten Bewässerung das Wasser erst nach längerer Trockenzeit auf seinen Weg schickt.

Im Urlaub lohnt sich ein automatisches Bewässerungs-System nicht nur draußen im Garten. Es gibt kleinere Varianten für die Zimmerpflanzen wie auch für Balkonbepflanzung.

Mehr zu den momentan erhaltbaren Gartentechnik-Systemen findet man hier.

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here