Designermöbel greifen Trends 2014 auf

0
Wohnwand Crossing Mie1405, Hersteller: MisuraEmme
© www.whos-perfect.de

Komfort steht derzeit ganz weit oben bei den Möbeldesignern. Nicht nur die Wohnlandschaften werden noch gemütlicher, auch bei Stühlen hat sich der Trend zur angenehmen Sesselform etabliert.

Die neue Gemütlichkeit

Möbel in diesem Jahr sind keine Vorzeigeobjekte ohne Komfort. Stattdessen haben wir alle inzwischen festgestellt, dass wir zu Hause gleichermaßen eine echte Entspannung sowie einen positiven Rückzugsort suchen. Unsere Einrichtungsgegenstände spiegeln diesen Trend wider und werden daher nun komfortabler, frischer und optisch lebendiger.

Neben bunten Farbnuancen zeigen Designermöbel dennoch viele gedeckte Töne, die sich gut in jeden Einrichtungsstil einfügen. Besonders Grau ist momentan wieder sehr angesagt.

Ecksofa MONOPOLI, Design: Marc Sadler, Hersteller: desirée
Ecksofa MONOPOLI, Design: Marc Sadler, Hersteller: desirée
© www.whos-perfect.de

Bequemer Sitzen

Nicht nur im Arbeitszimmer sollte das Sitzen im Bürostuhl ein Vergnügen sein: Endlich kann man auch am Eßtisch komfortabel speisen. Die neue Generation der Stühle in Sesselform macht es möglich. Sie stützen unseren Rücken durch ihre ergonomische Form und ermöglichen ein Essen in entspannter Sitzposition.

Toll sind hierbei die verschiedenen Farbangebote, die von den Designern gemacht werden. Eine individuelle und frische Farb-Zusammenstellung der Designermöbel ist so ganz nach Geschmack möglich.

Der Stuhl ARTUS 2015 COLOUR ist ein schönes Beispiel für den aktuellen Sitztrend. Hersteller ist LNC (La Nuova Casa Italia), die Hausmarke des Onlineshops Whos Perfect Onlineshop. Bei Whos Perfect kann man übrigens Designermöbel nicht nur deutschlandweit sondern auch aus vielen europäischen Ländern wie der Schweiz oder aus Belgien bestellen.

Komfortabel wird das Sitzen nun auch am Eßtisch
Komfortabel wird das Sitzen nun auch am Eßtisch
© www.whos-perfect.de

Designermöbel: schön und funktional

Designermöbel sollten nicht nur gut aussehen, sondern vor allem wohnlich sein und uns im Alltag unterstützen. Die neuen Wohnwände bieten daher sowohl etwas für das Auge und mit genügend Stauraum vor allem einen praktischen Nutzen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wände meistens nicht mehr aus einem Stück bestehen, sondern ganz nach individuellen Gegebenheiten verteilt positioniert werden können. Ein Umzug ist also kein Problem mehr: Hier kann die Wohnwand in vielen Fällen neu gestaltet werden.

Designermöbel: schön und funktional
Wohnwand Crossing Mie1405, Hersteller: MisuraEmme
© www.whos-perfect.de

Regalsysteme bieten Flexibilität

Die offene Bauweise ist beliebt: Räume öffnen sich, Wände verschwinden. Da ist man gut beraten, wenn Regalsysteme so flexibel wie möglich gehandhabt werden können.

Durch das Zusammensetzen von Möbeln in Modulbauweise oder das Stellen von Regalen in den Raum hinein können wir spielend leicht abgegrenzte Bereiche schaffen.

Regal-Modelle sind 2014 auch gerne deckenhoch. Als Raumtrenner eingesetzt ersetzen sie auf transparente und elegante Art und Weise die fehlende Wand:

Regal LOFT vom Hersteller Cattelan Italia
Regal LOFT, Hersteller: Cattelan Italia
© www.whos-perfect.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here