Was den Designer Teppich von industrieller Massenware unterscheidet

Designer Teppich oder lieber einen Läufer von der Stange? Die hochwertigere Ware vom Designer hat gleich eine Menge Vorteile gegenüben den in Massenproduktion maschinell hergestellten Teppichen.

Ein Designer Teppich steigert die Raumwertigkeit und den Wohlfühlfaktor
© Freezingtime / istockphoto.com

Die Geschichte des Teppichs

Früher wurden alle Teppiche von Hand aus natürlichen Materialien geknüpft. Die industrielle Fertigung und Kunstfasern haben die beliebte Ware im 20. Jahrhundert zu einem Massenprodukt gemacht. Die Preise sind dadurch natürlich rapide gesunken, aber auch die Qualität hat gelitten. Die ausführliche Geschichte vom Weg zum hochwertigen Designer Teppich findet man bei balzix.de.

Nachteile künstlicher Teppiche

Die meisten Teppiche, die wir in Möbel- und Einrichtungshäusern zu günstigen Preisen finden, bestehen zumindest zu einem großen Teil aus Kunstfasern. Hier werden vor allem Polyester, Polyamid, Polyacryl oder Nylon verwendet. Natürlich bieten diese Teppiche auch einen Vorteil: Sie sind sehr unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen und lassen sich leicht pflegen.

Aus künstlichen Fasern hergestellte Teppiche haben aber den großen Nachteil der elektrostatischen Aufladung. Gerade im Kinderzimmer ist es wirklich ungemütlich, wenn den Kleinen ständig die Haare zu Berge stehen oder sie häufiger einen kleinen Stromschlag bekommen, nachdem sie auf dem Teppich gespielt haben und anschließend Türklinke oder Fenstergriff anfassen. Wer diese Eigenschaft verhindern möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass der Teppich „ableitfähig“ ist. Hier wird die elektrostatische Aufladung unterbunden.

Weitere Nachteile sind die Schadstoffbelastung der künstlichen Fasern sowie der niedrige Wärmefaktor. Kunstfasern können die Wärme nur schlecht speichern und geben daher kaum welche ab.

Ein Designer Teppich verleiht dem Raum eine exklusive und gemütliche Note.
Ein Designer Teppich verleiht dem Raum eine exklusive und gemütliche Note
© Auris / istockphoto.com

Was den Designer Teppich ausmacht

Echte Designerteppiche werden aus qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt. Eine nachhaltige Produktion unter fairen Bedingungen wird priorisiert. Die Natürlichkeit der Garne stellt sicher, dass der Teppich eine lange Lebensdauer sowie auch wärmende Eigenschaften hat. Er gibt keine Schadestoffe an seine Umwelt ab.

Ein weiterer Pluspunkt der Designerteppiche ist, dass sie stets den aktuellen Trends folgen. Wer also Wert auf eine moderne Wohnungseinrichtung legt, sollte hier hellhörig werden.

Die Faserzusammensetzung überprüfen

Natürlich gibt es auch „Designer-„Teppiche aus Kunstfasern. Hier wird aber das Wort Designer nur zur Beschreibung eines angesagten Looks verwendet. In den meisten Fällen sind diese Teppiche nicht handgeknüpft und hochwertig, ein Blick auf die Faserzusammenstellung sollte Aufschluss geben.