Der verrückte Modezirkus – Topmodels und Fashionweeks

Während der deutsche Export-Hit, das Top-Model Heidi Klum auf Pro7 gerade wieder „Germanys Next Top Model“ sucht und das berühmt berüchtigte Umstyling in der letzten Folge hinter sich gebracht hat, finden in den Modemetropolen der Welt die Fashionweeks statt.

Großflächige Werbemaßnahme für ein Label in New York
Großflächige Werbemaßnahme für ein Label in New York
© cheezepie

Neue Trends für jede Saison

Zwei Mal im Jahr gibt es auf den Modebühnen dieser Welt die neuen Trends zu entdecken. Neue Kollektionen der angesagtesten Designer werden jeweils im Herbst/Winter und dann wieder im Frühjahr/Sommer jeden Jahres präsentiert. Zu diesem Zweck begibt sich die Elle-Online-Moderedakteurin Isabelle Braun für circa vier Wochen auf Reisen, um die aktuellen Trends bei den Shows zu entdecken und um darüber zu berichten.

Jede Menge Tipps für Fashionistas und einen Einblick hinter die Kulissen des Modeszirkus gibt Isabelle Braun nicht nur in ihrem Stilblog – im Blog.Expedia verrät sie ebenfalls, was wo angesagt ist und was man nicht verpassen sollte.

Hinter den Kulissen bei einer Fashionshow
Hinter den Kulissen bei einer Fashionshow
© goMainstream

Fashionweek in New York

Die größte Herausforderung in der Verkehrshölle von New York ist, rechtzeitig am gewünschten Ort zu sein. Oft braucht man selbst nur für kurze Strecken schon eine kleine Ewigkeit. Die Redakteurin schwört deswegen auf die Maps auf ihrem Mobiltelefon und bewältigt gerne viele Strecken zu Fuß.

Unterwegs in New York - bei kurzen Distanzen am besten zu Fuß
Unterwegs in New York – bei kurzen Distanzen am besten zu Fuß
© Bon Adrien

Die Höhepunkte der Shows

Bei der Tommy Hilfiger Show wurden Sanddünen aufgeschüttet und mitten in der Stadt das Flair des Sommers eingefangen. Das urlaubsartige Setting war zweifellos eine der beeindruckendsten Kulissen während der Fashionweek.

Bei Proenza Schouler, das in kürzester Zeit zum In-Label aufgestiegen ist, saßen Top-Stars wie Linda Evangelista in der ersten Reihe und wollten die Show sehen. Auf
diese Show waren die Modeexperten besonders gespannt und wurden auch nicht enttäuscht. Die Linien, Farben und Schnitte lösten Begeisterung aus und machten schon jetzt Lust auf die kommende Show im Herbst. Aber auch die bereits seit Jahren gut im Geschäft befindliche Gattin von David Beckham, Victoria Beckham, konnte auf dem Runway mit ihrer Mode überzeugen.

Das In-Label von © coutorture
Das In-Label von Proenza Schouler präsentierte sich auf der New York Fashion Week
© coutorture

Der Street-Style in New York

New York ist aber nicht nur für seine Fashion-Week bekannt, auch der Street-Style im Schmelztiegel ist für jeden Modeinteressierten spannend. Nirgendwo prallen mehr Kulturen und Modestile aufeinander als im Big Apple. Freaks fühlen sich hier genauso wohl wie die in Haute Couture gehüllten Damen auf der Park Avenue. Auch die Designer lassen sich gerne vom Street-Style der Metropole inspirieren. Exzentrik wird hier mehr bewundert als in Europa – vielleicht abgesehen von Berlin oder London, wo man ebenfalls sehr aufgeschlossen ist.

Hotspots

Zum Shoppen muss man unbedigt nach Soho. Der angesagte Laden Intermix bietet für jeden Geldbeutel etwas. Neben günstigen Must-Haves findet man auch die exklusiven Marken der Designer. Nachdem man sich ausgiebig mit neuen Trendteilen eingedeckt hat, kann man in der Dominique Ansel Bakery eines der beliebten Teilchen verzehren oder im nach wie vor sehr beliebten SoHo-House auf der Dachterrasse einen Sundowner bestellen und sich über die Ereignisse des Tages unterhalten.

Die Dachterrasse des SoHo House in New York
Die Dachterrasse des SoHo House in New York
© Angela Rutherford

Bisher noch ein Geheimtipp: Der Rockaway Beach, wo Surfer coole Parties feiern, wird bald von Massen entdeckt werden – hier sollte man so bald wie möglich hin, um die Originaliät noch vor dem großen Ansturm genießen zu können.

Still to come: Mailand und Paris

Während in New York die Mode vor allem auch als Business betrachtet wird, steht in Mailand vor allem während der Fashionweek das modische Lebensgefühl im Vordergrund. Mailand und die Mailänder lieben Mode und ihre Designer. Im Laufe jeden Jahres geht es in Mailand eher gemählich zu. Doch sobald die Fashionweek angesagt ist, herrscht reges Treiben und man spürt, wie groß Liebe der Stadt zur Mode ist.

Paris ist immer der Höhepunkt des Modejahres, wo die größten und bekanntesten Labels ihre Haute-Couture-Schauen präsentieren. Mode ist Kunst und Geld spielt hier keine Rolle. Aus allen Teilen der Welt kommen die modebegeisterten Kundinnen und Kunden und sind bereit, für die exklusiven Kollektionen ein Vermögen auszugeben. Man kommt mit vollen Schrankkoffern und verläßt die Stadt mit noch mehr Kreationen. Ganz Paris ist dann ein Laufsteg, alles was Rang und Namen hat, sieht und wird gesehen. Oft ist genau dies neben den berühmten Runways mindestens ebenso interessant für die Anreisenden.

Fashion Week Paris
Stephane Rolland auf der Fashion Week Paris
© clairedesign

Ob New York, Mailand oder Paris – während der Fashionweeks sind die Metropolen außer Rand und Band. Jede dieser Städte ist dann im Ausnahmezustand. Würde man ein Zelt darüber spannen, wäre jede Stadt für sich einer der größten Showrooms der Welt. Das ist der Modezirkus, der jedes Jahr zwei Mal zu beobachten ist. Und es wird niemals langweilig werden!

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here