Babymode mit Liebe von Hand genäht

Wie so oft ist auch bei Lena Wolpert aus einem leidenschaftlichen Hobby mehr geworden. In ihrer Heimatstadt Stuttgart entstehen die schönsten Babysachen in reiner Handarbeit und mit ganz viel Liebe zum Detail. Schon die Stoffauswahl macht jeder Mami und vielleicht auch manchem Papa die Auswahl nicht so leicht. Lies hier mehr über Lena und ihrer Babymode in einem kleinen Interview.

Babylatzhose
© lenis-handmade.com

Wie bist Du zum Nähen gekommen?

Ich wollte mir zu Fasching 2012 ein Tiger-Kostüm nähen. Dafür hab ich mir die Nähmaschine meiner Freundin ausgeliehen. Das Kleid hat zwar am Ende nicht gepasst, aber dafür hat es meine Leidenschaft zum Nähen entfacht. Ich habe dann einen Nähkurs geschenkt bekommen und ab da war ich nicht mehr zu bremsen: Kurze Zeit später hatte ich meine erste eigene Nähmaschine zu Hause. Daraufhin hab ich ganz viele Taschen, Utensilos und Geldbörsen genäht. Und dann fing die große Liebe zu Jersey-Stoffen an… Es ging dann weiter mit Oberteilen, Kleidern und Hosen für mich selbst. Kurz darauf entstanden die ersten Babymützchen und Pumphosen und dann war es ganz um mich geschehen…

Ich ging auf Märkte und eröffnete meinen Dawanda-Shop. Danach ging es aktiv bei Instagram weiter und schließlich kam mein eigener Online-Shop dazu! In jedem Artikel steckt viel Liebe und ich freue mich, euch an meiner Freude teilhaben zu lassen!

Pumphosen
© lenis-handmade.com

Windelhose
© lenis-handmade.com

Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei Dir aus?

Morgens beginne ich damit, Stoffe und Schnittmuster die ich für den Tag brauche , bereitzulegen. Danach geht ́s los mit dem Zuschnitt. Anschließend wird gebügelt. Viel Zeit brauche ich auch immer für die Bündchenauswahl wegen der vielen möglichen Farbkombinationen 😉 Dann beginnt das Nähen. Zwischendurch beantworte ich Nachrichten bei Instagram. Am späten Nachmittag mache ich Foto ́s von den genähten Kleidern und verpacke das, was schon fertig ist. Wenn es von der Zeit noch reicht, bringe ich einen Teil zur Post. Abends schreibe ich meinen Kunden, dass ihr Päckchen unterwegs ist und schicke ein Foto.

Lena in ihrem Atelier
Lena in ihrem Atelier
© lenis-handmade.com

Hast Du ein Lieblingsprodukt?

Ja, Pumphosen 🙂

Kann man bei Dir Wünsche für ein Produkt äußern z.B. Stoffzusammenstellungen?

Ja bei mir kann man sich alles selbst zusammenstellen. Den Stoff, den Schnitt, die Bündchenfarbe 🙂 Ich nähe individuelle Kundenaufträge und biete auch Sofortkäufe an.

Große Stoffauswahl
Bei Lena gibt es so viele niedliche Stoffe, die man individuell zusammenstellen lassen kann
© lenis-handmade.com

Wo bekommt man Deine Produkte?

Hauptsächlich über Instagram und meinen Onlineshop lenis-handmade.com. Ab und zu verkaufe ich auf Handmademärkten in der Umgebung. Der persönliche Kontakt mit meinen Kunden macht mir immer besonders viel Freude!

Vielen Dank an Lena für dieses Interview 🙂