10 Ideen für Rollenspiele bei Kindern

Kinder lieben Rollenspiele und wir sollten diese unbedingt fördern, denn sie sind wichtig für die soziale Entwicklung des Kindes. Ich stelle in diesem Artikel zehn Ideen für Rollenspiele vor, die dem Kind Lust darauf machen, allein oder mit anderen in bestimmte Rollen zu schlüpfen.

Malkreide ermöglicht kreative Rollenspiele auf der Straße
Malkreide ermöglicht kreative Rollenspiele auf der Straße
© CC0

Der Klassiker: Pferdebesitzer sein

Na klar – viele kleine Mädchen und auch manche Jungen lieben Pferde. Ständig steigen sie mit ihren Freundinnen gemeinsam ein in die Welt der Phantasie und reiten von Wohnzimmer zu Kinderzimmer und zurück. Da werden Hürden aufgebaut und Parcours geritten. Die Pferde bekommen Namen und sehen natürlich auch alle anders aus.

Eine Welt voller Pferde schafft man im Kinderzimmer mit Hilfe von Teppichen
Eine Welt voller Pferde schafft man im Kinderzimmer mit Hilfe von Teppichen
© teppichmax.de

Neben dem Spiel mit Steckenpferd und Spiel-Putzzeug kann jedes Zimmer auch im Handumdrehen zum gemütlichen Stall werden. Hierzu sind Teppiche im Kinderzimmer mit Pferdemotiven perfekt. Sie können ergänzt werden durch entsprechende Wandtattoos mit Pferden und auf jeden Fall mit der passenden Bettwäsche.

Von Rittern und Prinzessinnen

Mädchen lieben es, Prinzessin zu spielen
Mädchen lieben es, Prinzessin zu spielen
© CC0

Der Kampf mit dem Plastikschwert in der Rolle des mutigen Ritters macht den Kleinen Spaß! Auch die Lichtschwerter von Star Wars gehören irgendwie mit hinein in dieses Rollenspiel, auch wenn es sich hier um moderne Ritter handelt.

Bei den Mädchen steht das Verkleiden beim Prinzessinnenspiel im Vordergrund. Eine Truhe mit Schätzen wir hübschen Ketten, besonderen Kleidern, „Klacker“-Schuhen und tollen Haarspangen hilft beim Hübsch-Machen! Auf dem Flohmarkt findet man günstige Kostüme.

Den Superhelden im Kind wecken

Batman, Spiderman, Superman lieben die Jungen – und natürlich Lady Bug die Mädels. Man kann als Kind eigentlich nie genug Superheld spielen! Mit den neuen Kräften trauen sich Kinder plötzlich viel mehr zu. Das steigert das Selbstbewusstsein. Unverzichtbar ist in diesem Zusammenhang das passende Kostüm und die richtige Spielumgebung. Mit Hilfe von Wandaufklebern mit Motiven von Superhelden kann man hier die Dekoration im Kinderzimmer anpassen.

Superheld spielen gibt dem Kind Selbstbewusstsein
Superheld spielen gibt dem Kind Selbstbewusstsein
© CC0

Schule nachspielen

Tisch und Stuhl haben die meisten Kinder in ihrem Zimmer. Fehlt nur noch eine aufstellbare Tafel mit Kreide und schon kann der Lernspaß beginnen! Rechenschieber, Zettel und Stifte sollten ohnehin im Kinderzimmer bereit liegen.

Städte planen

Mit kleinen Spielautos, Tierfiguren und natürlich Spielmännchen kann das Kind auf einem weichen Spielteppich kreativ das Leben in der Stadt nachspielen. Sinnvoll ist es, hier auch Gebäude wie Schule, Häuser und Polizei bereit zu stellen. So wird das Spiel noch ein wenig realistischer.

Für draußen sollte man immer Straßenmalkreide griffbereit haben! So können die Kinder bei trockenem Wetter ihre eigene Stadt auf die Straße malen und hier das Rollenspiel eröffnen.

Ein Spielteppich lässt das Kind das Leben in der Stadt nachspielen
Ein Spielteppich lässt das Kind das Leben in der Stadt nachspielen
© teppichmax.de

Handwerker und Bauarbeiter sein

Vor allem Jungs stehen auf Bagger, Traktoren, Straßenwalzen und andere Baumaschinen. Die Sandkiste im Garten sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Hierin kann grenzenlos gebaut werden. Das Kind freut sich auf jeden Fall zusätzlich über einen Helm und eine Warnweste.

Für die Innenräume bietet sich eine Werkbank an, an der das Kind schrauben und basteln kann. „Bob der Baumeister“ bietet viele tolle Inspirationen für die Kleinen und spannendes Werk-Zubehör wie einen sprechenden Gürtel mit allerlei Tools von Hammer bis Wasserwaage.

Forschen und entdecken

Bei manchen Kindern macht sich früh der Forschungsdrang breit. Da werden Krabbeltiere im Garten mit der Lupe inspiziert oder Experimente mit Badeperlen und Schaum in der Badewanne gemacht.

Im Kinderzimmer können die Kleinen am besten mit einem Kindermikroskop weiter machen! Hier können auch bei Wind und Wetter Dinge vergrößert werden. Experimentierkästen zu allen möglichen Themen wie z.B. Magnetismus sind im Handel zu bekommen. Doch ich möchte vorwarnen: Viele dieser Sets benötigen die Unterstützung durch die Eltern. Wenn die Kinder also lieber allein oder mit Freunden spielen sollen, ist ein Mikroskop die bessere Lösung.

Immer wieder gut: der Kaufmannsladen

Irgendwann ab 3 Jahren, wenn sie sich nicht mehr alles in den Mund stecken, stehen Kinder liebend gern hinter einen kleinen Ladentheke und bieten dir und ihren Freunden die neusten Kleinigkeiten an. Eine der Ideen für Rollenspiele ist nun der Kaufmannsladen Die Spielküche kann im Kinderzimmer platziert werden, sie wird aber viel häufiger genutzt, wenn sie irgendwo bei den Eltern im Wohnzimmer zum Einsatz kommen darf.

Verkaufen im eigenen Kaufmannsladen
Verkaufen im eigenen Kaufmannsladen
© CC0

Probepackungen von Cremes, Zahnpasta, Parfum (alles natürlich leer) muss man nicht teuer im Spielwarenladen kaufen, sondern findet es auch selbst im Badezimmer. So wird der kleine Kaufmannsladen immer größer und die Spielfreude auch!

Unbedingt besorgen: eine kleine Spielkasse mit Scanner und Fake-EC-Karte zum Durchziehen. Macht auch den großen Kindern irre Spaß! Toll sind auch Früchte aus Holz, die mit Klettband aneinander haften und durch ein Kindermesser zerschnitten und immer wieder zusammengefügt werden können.

Restaurant eröffnen

Wenn da ein kleiner Koch in deinem Zuhause heranwächst, kannst du ihm eine Gourmet-Spielwelt zwischen Küche und Esszimmer eröffnen. Lege dazu einige kleine Lebensmittel bereit, die sich ohne Kleckerei servieren und anrichten lassen: Schinkenwurst, Käsewürfel, Gurke, Radieschen, Mais, Brot … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Und dann dürfen natürlich Kinderbesteck und Kunststoffteller nicht fehlen. Schon geht das Servieren los. Auch wenn das Kind Besuch hat, können die Kleinen sind gegenseitig die leckersten Dinge auf die Teller zaubern. Guten Appetit!

Arzt spielen

Bei den Ideen für Rollenspiele darf der Arzt natürlich nicht fehlen. Ein Arztkoffer mit Stethoskop, Spielspritzen und Fieberthermometer sind hier ein Muss. Puppen, Kuscheltiere, Pflaster, Verbandsmaterial und Kinderschere machen die kleine Praxis perfekt. Wer einen Schritt weiter gehen will, stellt kleine Transportboxen für Tiere und Plastikkäfige für die kranken Hasen, Katzen und Hunde bereit. Hierin können sie in guter Obhut beim Arzt in der Praxis auch übernachten.